Polizeiauto mit Blaulicht und Unfall-Warnsignal.
Auf einem Polizeifahrzeug warnt eine Leuchtschrift vor einer Unfallstelle. Foto: Stefan Puchner/dpa/Symbolbild

Aachen (dpa/lnw) – Ein E-Scooter-Fahrer ist in Aachen von einem Auto erfasst und lebensgefährlich verletzt worden. Der 39-Jährige wollte nach ersten Erkenntnissen am späten Donnerstagabend kurz hinter einer Bahnbrücke die Straße überqueren, als er vom Auto eines 27-Jährigen angefahren wurde, wie die Polizei am Freitag mitteilte. Der 39-Jährige wurde demnach reanimiert und kam ins Krankenhaus. Die Ermittlungen zum Unfallhergang laufen. Die Unfallstelle blieb für mehrere Stunden gesperrt.