Ein Mann trägt Handschellen.
Ein Mann trägt Handschellen. Foto: Stefan Sauer/dpa/Illustration

Ennigerloh (dpa/lnw) – Nach einem Hammerschlag auf den Kopf eines 26-jährigen Arbeitskollegen hat die Polizei im Münsterland einen Tatverdächtigen festgenommen. Der 34-Jährige soll laut Angaben von Polizei und Staatsanwaltschaft vom Donnerstag in Ennigerloh im Kreis Warendorf auf den Jüngeren eingeschlagen haben und anschließend geflüchtet sein. Das Opfer schwebt nicht mehr in Lebensgefahr. Der Tatverdächtige wurde laut Mitteilung in der Wohnung eines Bekannten in Ennigerloh festgenommen.

Die Hintergründe der Tat sind laut gemeinsamer Mitteilung der Polizei Münster, des Kreises Warendorf und der Staatsanwaltschaft noch offen. Bislang äußert sich der Tatverdächtige laut Oberstaatsanwalt Martin Botzenhardt nicht zu dem Vorfall. Der Angriff mit dem Werkzeug war am Mittwochnachmittag gegen 15.00 Uhr in einer Firmenhalle passiert.