Bochums Fans zünden Pyrotechnik. Foto: David Inderlied/dpa

Bochum (dpa) – Weil Bochumer Fans im Spiel des VfL gegen Bayer Leverkusen kurz nach Anpfiff der zweiten Hälfte ein Feuerwerk abgebrannt haben, ist die Partie kurz unterbrochen worden. Schiedsrichter Benjamin Brand stoppte die Begegnung in der Fußball-Bundesliga am Sonntag im Ruhrstadion beim Stand von 0:2 für rund zwei Minuten. Im Fanblock hinter dem Bochumer Tor waren Pyro-Fackeln zu sehen, zudem stieg Feuerwerk in den Himmel. Einige Bochumer Fans quittierten die Aktion mit Pfiffen und Sprechchören gegen die Ultras des Revierclubs.