Ein Blaulicht leuchtet auf dem Dach eines Streifenwagens der Polizei.
Ein Blaulicht leuchtet auf dem Dach eines Streifenwagens der Polizei. Foto: Christoph Soeder/dpa/Symbolbild

Bochum (dpa/lnw) – Nachdem er einen Fahrkartenkontrolleur angegriffen hat, ist ein gesuchter Straftäter am Bochumer Hauptbahnhof von der Polizei gefasst worden. Der 25 Jahre alte Mann wurde vom Amtsgericht Göttingen bereits im März 2021 unter anderem wegen Beleidigung, gefährlicher Körperverletzung und dem Verwenden von Kennzeichen verfassungswidriger Organisationen zu einem Jahr und neun Monaten Haft verurteilt, wie die Polizei am Freitag mitteilte. Er tauchte jedoch nicht zu der Urteilsverkündung oder dem Haftantritt auf und galt als flüchtig.

In der Nacht auf Freitag soll der Mann nach Angaben der Polizei einen Kontrolleur in einer Bochumer S-Bahn geschubst haben. Die herbeigerufenen Polizisten entdeckten die ausstehende Strafe und brachten den 25-Jährigen in eine Haftanstalt, wo er voraussichtlich bis Anfang 2025 einsitzen soll.