Fußballspieler im Training mit gelber Weste
Dortmunds Marco Reus läuft sich warm. Foto: Rolf Vennenbernd/dpa

Mönchengladbach (dpa) – Borussia Mönchengladbach hat laut eigener Aussage kein Interesse an einer Rückholaktion des 48-maligen Nationalspielers Marco Reus. Vize-Präsident Rainer Bonhof schloss einen Transfer des 34 Jahre alten Ex-Kapitäns von Borussia Dortmund mit Verweis auf die neue Jugend-Philosophie seines Clubs am Sonntag aus.

«Ich habe Hochachtung vor Marco, sportlich wie menschlich», sagte der Weltmeister von 1974 in der Sendung «Bild Sport» bei Welt TV: «Wir würden dann aber unseren neu eingeschlagenen Weg wieder verlassen. Wir sollten unserer Linie treu bleiben.»

Reus, in Dortmund geboren und der Jugend des BVB groß geworden, war 2012 nach drei Jahren in Gladbach für 17 Millionen Euro zu seinem Heimatclub zurückgekehrt und spielt seitdem durchgängig für Dortmund. Sein Vertrag läuft am Saisonende aus, eine Verlängerung ist offen.