Person feiert mit aufgeblasenen Händen und Luftballons.
Verkleidete «Möhnen» stürmen um 11:11 Uhr das Rathaus. Foto: Federico Gambarini/dpa

Düsseldorf (dpa/lnw) – Der Straßenkarneval hat in Düsseldorf mit dem traditionellen Sturm auf das Rathaus durch närrische Frauen begonnen. Zuvor hatte sich am Donnerstag bereits eine größere Menge auf dem Marktplatz der Landeshauptstadt versammelt. Mit Regenschirmen trotzten sie dem nassen Wetter. 

Oberbürgermeister Stephan Keller (CDU) lieferte sich mit den «Möhnen» und ihrer Anführerin, Karnevalsprinzessin Venetia, das übliche Wortgefecht vom Rathausbalkon, bevor er klein beigab. Schließlich flog die historische blaue Rathaustür auf und die Närrinnen enterten die kommunale Machtzentrale – und flüchteten sich zugleich ins Trockene.