Ein Polizeiwagen fährt durch ein wegen einer Bombenentschärfung gesperrtes Viertel.
Ein Polizeiwagen fährt durch ein wegen einer Bombenentschärfung gesperrtes Viertel. Foto: Bernd Thissen/dpa/Archivbild

Rheinbach (dpa/lnw) – Im Rhein-Sieg-Kreis ist in der Nacht zum Dienstag eine Weltkriegsbombe entschärft worden. Dafür war ein Bereich im Umkreis von etwa 300 Metern um den Fundort evakuiert worden, wie die Stadt Rheinbach mitteilte. Die Anwohner konnten noch in der Nacht in ihre Häuser und Wohnungen zurückkehren. Im evakuierten Bereich lagen unter anderem der Bahnhof sowie Teile des Geländes der Justizvollzugsanstalt Rheinbach. Auch eine Pflegeeinrichtung war betroffen, wie der «Bonner General-Anzeiger» berichtete. Die Bombe war demnach am Montag bei Bauarbeiten gefunden worden.