Ein Mann trägt Handschellen. Foto: Stefan Sauer/dpa/Illustration

Gummersbach (dpa) – Die Polizei hat einen Mann festgenommen, der seine Ex-Frau mit einer ätzenden Flüssigkeit überschüttet haben soll. Die 41-Jährige war am frühen Freitagmorgen im oberbergischen Gummersbach auf dem Weg zu ihrem Auto angegriffen worden. Als mutmaßlicher Täter geriet schnell ihr Ex-Mann ins Visier. Der 43-Jährige soll die Frau niedergeschlagen und sie dann mit der ätzenden Flüssigkeit übergossen haben. Sie erlitt so schwere Verletzungen, dass sie in eine Spezialklinik eingeliefert werden musste. Der 43-Jährige habe nach kurzer Flucht festgenommen werden können, teilte die Polizei am Montag mit. Ein Richter schickte ihn in Untersuchungshaft.