Ein Polizeifahrzeug fährt mit Blaulicht an einem Gebäude vorbei. Foto: Marijan Murat/dpa/Symbolbild

Duisburg (dpa) – Bei Streitigkeiten zwischen zwei Personengruppen sind in Duisburg mehrere Menschen schwer verletzt worden. Zwischen etwa zehn Menschen sei es am Sonntagabend am Bahnhofsvorplatz zu einem Streit gekommen, teilte ein Sprecher der Polizei mit. Mehrere Menschen erlitten in der Folge Schnittwunden durch ein Messer. Ein Mann sei so schwer verletzt worden, dass Lebensgefahr bei ihm nicht ausgeschlossen werden könne, sagte der Sprecher. Weitere Männer wurden schwer verletzt. Wie viele, war zunächst unklar. Einige Beteiligte seien nach der Tat geflohen, hieß es. Die Polizei ermittelt.