Jens Nowotny, Kuratoriumsmitglied der DFB-Stiftung Sepp Herberger. Foto: Hannes P Albert/dpa

Leverkusen (dpa/lnw) – De deutsche Fußball-Meister Bayer Leverkusen wird seinen langjährigen Profi Jens Nowotny zum Ehrenspielführer ernennen. Der 50-Jährige, der insgesamt elf Jahre für Bayer spielte, ist erst der siebte Leverkusener Ex-Profi, dem diese Ehre zuteilwird. «Diese Nachricht macht mich sehr stolz. Die Zeit bei Bayer 04 Leverkusen war für mich sehr prägend, es war der für mich erfolgreichste Lebensabschnitt als Profi», sagte der ehemalige Nationalspieler. Die offizielle Ernennung ist für das erste Heimspiel der kommenden Saison geplant.

«Jens Nowotny hat am längsten von allen Leverkusener Kapitänen die Spielführerbinde getragen, insgesamt acht Jahre. Er ist ein wichtiger Teil unserer Geschichte und genießt hohes Ansehen bei unseren Fans», begründete Geschäftsführer Fernando Carro die Entscheidung. Vor Nowotny wurden bereits Rüdiger Vollborn, Bernd Schneider, Ulf Kirsten, Carsten Ramelow, Simon Rolfes und Stefan Kießling zu Bayer-Ehrenspielführern ernannt.