Lotto-Kugeln liegen auf einem Lottoschein. Foto: Tom Weller/dpa/Symbolbild

Hannover (dpa) – Gleich zwei Glückspilze aus Niedersachsen und Nordrhein-Westfalen haben den Jackpot im Lotto-Klassiker «6 aus 49» geknackt. Beide hätten am Karsamstag mit den sechs getippten Gewinnzahlen sowie der Superzahl richtig gelegen und erhielten nun jeweils 10.837.117,00 Euro, teilte Lotto Niedersachsen am Dienstag mit. Der niedersächsische Gewinner habe seinen Spielschein mit drei getippten Feldern für acht Ausspielungen in einer Annahmestelle in Braunschweig eingereicht. Es ist der erste Hochgewinn in diesem Jahr in Braunschweig. Die Chance auf den Jackpot im Lotto ist verschwindend gering – sie liegt laut Lotto Niedersachsen bei etwa 1:140 Millionen.

In weiterer Gewinner oder eine Gewinnerin aus Niedersachsen gewann immerhin 333.084,80 Euro – für sechs Richtige auf dem Spielschein, den er oder sie in einer Annahmestelle im Landkreis Gifhorn abgegeben hatte. Sechs Richtige hatten den Angaben zufolge auch neun weitere Spielteilnehmer aus Baden-Württemberg, Bayern, Berlin, Hamburg, Schleswig-Holstein und Sachsen, die jeweils die gleiche Summe gewannen.

Im laufenden Jahr gab es in Niedersachsen bislang 38 Hochgewinne von mindestens 100.000 Euro in einer Lotterie – fünf davon in Millionenhöhe.