Polizisten klettern am zweiten Tag der Räumung über eine Barrikade der Klimaaktivisten im besetzten Braunkohleort Lützerath.
Polizisten klettern am zweiten Tag der Räumung über eine Barrikade der Klimaaktivisten im besetzten Braunkohleort Lützerath. Foto: Oliver Berg/dpa

Erkelenz (dpa) – Die Polizei hat am Donnerstagmorgen zum Verlassen des von Aktivisten besetzten Braunkohleorts Lützerath aufgefordert. Viele Einsatzkräfte zogen sich am Rande der Ortschaft zusammen, es gab Lautsprecher-Durchsagen an die Aktivisten, berichtete ein dpa-Reporter. Die Polizei hatte am Vortag mit der Räumung von Lützerath im Rheinischen Revier begonnen.