Blaulicht von Polizeifahrzeug im Einsatz.
Ein Blaulicht leuchtet unter der Frontscheibe eines Einsatzfahrzeugs der Polizei. Foto: Lino Mirgeler/dpa/Symbolbild

Bochum (dpa) – Die verdächtigen Gegenstände, die zu einem Großeinsatz in einer Bankfiliale in Bochum geführt haben, haben sich als harmlos herausgestellt. «Wir haben keinen gefährlichen Gegenstand vorgefunden», sagte eine Polizeisprecherin am Dienstagabend auf Anfrage.

Die Polizei fahre ihre Präsenz nun deutlich zurück. Die Absperrung der Einkaufstraße werde wieder aufgehoben «Lediglich die Bank selbst bleibt noch abgesperrt. Dort laufen noch weitere Maßnahmen», schrieb die Polizei bei X (früher Twitter). Zuvor hatte die Polizei im Zusammenhang mit dem Großeinsatz einen 40 Jahre alten Mann festgenommen.

Die Bankfiliale im Stadtbezirk Wattenscheid war wegen zwei verdächtiger Gegenstände am Dienstagnachmittag weiträumig abgesperrt worden. Auch mehrere benachbarte Geschäfte in der Einkaufsstraße wurden geräumt.