Die Veltins Arena auf Schalke bei Dunkelheit, die Polizei mit Kräften vor dem Stadion beim Revierderby. Foto: Christoph Reichwein/dpa

Gelsenkirchen (dpa) – Die Gewerkschaft der Polizei Nordrhein-Westfalen hat nach Bannern von Fans des FC Schalke 04 gegen die Polizei eine Reaktion des Vereins gefordert. «Wir als GdP NRW finden: Du solltest Dich als Verein erklären. Unser Landesvorstand wird auf Dich zukommen», heißt es in einem am Mittwoch auf der Facebook-Seite der Gewerkschaft veröffentlichten Beitrag. Konkret werden Transparente im Spiel gegen Fortuna Düsseldorf am 27. April kritisiert, «die unsere Kolleginnen und Kollegen in übler Gossensprache verunglimpfen. Rechtsstaatliches Handeln wird in Abrede gestellt, dafür werden Gewalttätigkeit und Dummheit unterstellt».

Die Gewerkschaft wirft dem Fußball-Zweitligisten unter anderem vor, dass der Ordnungsdienst nicht eingeschritten sei und sieht darin einen Widerspruch zum Engagement der Gelsenkirchener gegen Diskriminierung und Ausgrenzung unter dem Leitmotiv #stehtauf. Schalke teilte auf Anfrage mit: «Wir haben das Posting der GdP NRW gesehen und stehen selbstverständlich für ein Gespräch mit dem Landesvorstand zur Verfügung.»