Denkmal von berühmten Persönlichkeiten mit Rathaus im Hintergrund.
Das Denkmal der Brüder Grimm steht vor dem Rathaus in Hanau. Foto: Frank Rumpenhorst/dpa

Köln (dpa) – Eine Erstausgabe von Grimms Märchen hat bei einer Auktion in Köln einen Rekorderlös erzielt. Ein Bieter habe das zweibändige Werk für 215.000 Euro ersteigert, teilte das Auktionshaus Venator & Hanstein am Mittwoch mit. Das sei die weltweit bisher höchste Summe für eines der seltenen Exemplare, das mit 120.000 Euro aufgerufen worden sei. Den Angaben nach handelt es sich um die beiden 1812 und 1815 erschienenen Bände der «Kinder- und Hausmärchen» der Brüder Grimm. Der erste Druck der ersten Auflage habe nur 700 Exemplare betragen.