Mark Uth. Foto: Federico Gambarini/dpa

Köln (dpa) – Ex-Nationalspieler Mark Uth wird dem 1. FC Köln selbst bei einem Abstieg in die 2. Liga treu bleiben. Einen Tag vor dem letzten und entscheidenden Saisonspiel beim 1. FC Heidenheim gab der Club bekannt, dass der 32-Jährige seinen Vertrag ligenunabhängig verlängert hat. Über die Laufzeit wurde nichts bekannt, es ist jedoch davon auszugehen, dass es sich um weiteres Jahr handelt. Uth stellte aber unabhängig davon klar, dass er in seiner Karriere für keinen anderen Verein mehr spielen wird.

«Wir alle, die ganze Stadt, glauben daran, in der Liga zu bleiben – und deshalb bin ich absolut zuversichtlich», sagte der gebürtige Kölner: «Unabhängig davon war es mir wichtig, bei meinem Herzensverein weiterhin Verantwortung zu übernehmen und sportlich voranzugehen, nachdem ich mich in den letzten beiden Jahren nicht so einbringen konnte, wie ich mir das vorgestellt habe. Für mich gibt es nichts anderes mehr – ich möchte meine Karriere hier beim FC beenden.» FC-Geschäftsführer Christian Keller sprach von einem «starken Signal zum richtigen Zeitpunkt».

In 67 Liga-Spielen der vergangenen beiden Saisons ist Uth wegen mehrerer Verletzungen nur 13 Mal zum Einsatz gekommen, meist zudem nur für kurze Zeit. Beim 3:2 gegen Union Berlin am vergangenen Wochenende bereitete er nach seiner Einwechslung das 2:2 vor. Durch den Sieg hat Köln noch eine Chance auf das Erreichen des Relegationsplatzes. Uth war insgesamt sechs Jahre lang beim FC ausgebildet worden und kehrte 2020 vom FC Schalke 04 zurück.