Ein Blaulicht leuchtet auf dem Dach eines Streifenwagens der Polizei.
Ein Blaulicht leuchtet auf dem Dach eines Streifenwagens der Polizei. Foto: Lino Mirgeler/dpa/Symbolbild

Hennef (dpa/lnw) – Ein Mann hat am Samstagnachmittag in Hennef östlich von Bonn nach einem Unfall die Kennzeichen von einem in Brand geratenen Sportwagen entfernt und ist danach geflohen. Der 31-Jährige wurde nach einer eingeleiteten Fahndung später von der Polizei angetroffen und gab zu, der Fahrer des Unfallfahrzeuges gewesen zu sein, wie die Polizei auf dpa-Anfrage am Sonntag mitteilte. Der Kölner Stadt-Anzeiger berichtete zuvor.

Die Feuerwehr löschte das Fahrzeug. Der 31-Jährige war beim Antreffen den Angaben zufolge unversehrt, hatte aber keine Fahrerlaubnis und der Sportwagen hatte keine Zulassung. Weil der Verdacht auf Konsum von Alkohol oder unerlaubten Substanzen bestand, wurde dem Unfallfahrer laut Polizei zudem eine Blutprobe entnommen.