Polizeiauto mit Blaulicht und "UNFALL" Warnsignal.
Die Leuchtschrift «Unfall» auf dem Dach eines Polizeiwagens. Foto: Carsten Rehder/dpa/Symbolbild

Bergneustadt (dpa/lnw) – Bei einem Frontalcrash von zwei Autos in Bergneustadt (Oberbergischer Kreis) sind am Samstag vier Menschen schwer verletzt worden. Wie die Polizei mitteilte, verursachte ein 68-Jähriger den Unfall, als er mit seinem Wagen aus bisher unbekannter Ursache in den Gegenverkehr geriet. Dort krachte er in ein Auto mit einem 19-Jährigen am Steuer, außerdem saßen zwei weitere Menschen in dem Wagen. Beide Fahrzeuge erlitten Totalschaden. Die vier Beteiligten kamen mit schweren Verletzungen in umliegende Krankenhäuser.