Bielefelder Fans haben ein Banner mit der Aufschrift «Wir sind das Chaos» über der Tribühne aufgespannt. Foto: Axel Heimken/dpa/Archivbild

Frankfurt (dpa) – Arminia Bielefeld ist vom Sportgericht des Deutschen Fußball-Bunds zu einer Geldstrafe von 13.150 Euro verurteilt worden. Das teilte der DFB am Mittwoch mit. Fans des Drittligisten hatten während des Spiels beim FC Ingolstadt am 5. April drei bengalische Fackeln abgebrannt sowie bei Erzgebirge Aue am 4. Mai mindestens sechs Raketen und mindestens zehn bengalische Fackeln gezündet. Von der Strafe, der die Arminia zugestimmt hat, können 4350 Euro für Prävention eingesetzt werden.