Moderatorin Laura Wontorra steht im Stadion. Foto: Rolf Vennenbernd/dpa/Archivbild

Köln (dpa) – Eine verlorene Wette gegen Fernsehkoch Steffen Henssler (51) hat für Moderatorin Laura Wontorra (35) haarige Folgen: Sie wird öffentlich zur Schnurrbart-Trägerin. Zu dem kuriosen Wetteinsatz kam es zum Auftakt der neuen Staffel von «Grill den Henssler», in der Henssler kocht und Wontorra moderiert. Der Küchen-Zampano kündigte in der am Sonntagabend ausgestrahlten Folge gleich zu Beginn vollmundig an, er werde seine Konkurrenz an diesem Abend um satte zehn Punkte schlagen. «Wie bitte?», fragte Wontorra erstaunt – und hielt dagegen. «Dann würde ich mich direkt auf eine Wette mit dir einlassen.»

Über den Wetteinsatz wurde dann eine Weilchen gefachsimpelt. Henssler legte zunächst vor und kündigte an: «Wenn ich verliere, lasse ich mir nur noch einen Schnurrbart stehen für den Rest der Staffel!» Wontorra wirkte irritiert und erbat sich Bedenkzeit. Später folgte das erste Angebot: Sie könnte die Show mit einem aufgeklebten oder angemalten «Schnorres» abmoderieren, schlug Wontorra vor. Henssler war das jedoch viel zu wenig. «Wenn du verlierst, muss du die nächste Sendung komplett mit einem Schnurrbart moderieren», forderte er. Nach anfänglichem Zögern schlug die Moderatorin ein.

Es kam, wie es kommen musste: Henssler triumphierte in dem Kochwettbewerb mit 105 zu 83 Punkten. «Liebe Schnurrbart-Träger da draußen, schicken sie mir schon einmal Ihre Inspirationen», bat Wontorra. Mehrere Medien berichteten.