Hausbau mit Gerüst im sonnigen Vorort.
Ein Baugerüst steht an der Fassade eines sich im Bau befindlichen Einfamilienhauses. Foto: Soeren Stache/dpa-Zentralbild/dpa/Symbolbild

Düsseldorf (dpa/lnw) – Der Wohnungsbau in Nordrhein-Westfalen entwickelt sich weiter negativ. Im November 2023 sei die Bauproduktion in diesem Segment um 8,1 Prozent im Vergleich zum Vorjahresmonat gesunken, teilte das Landesstatistikamt am Montag in Düsseldorf mit. Im Oktober hatte der Rückgang 6 Prozent betragen. Relativ hohe Zinsen und maue Konjunkturaussichten machen dem Wohnungsbau schon seit längerem zu schaffen. Baufirmen und Handwerker beklagen zudem eine Verteuerung ihrer Arbeit durch strenge Auflagen.