Zwei Kleinkinder sind überrollt worden - in einem Fall in Weilerswist kam es zu Fahrerflucht. (Symbolfoto)
Zwei Kleinkinder sind überrollt worden - in einem Fall in Weilerswist kam es zu Fahrerflucht. (Symbolfoto) Foto: Boris Roessler/dpa

Euskirchen (dpa/lnw) – Bei zwei Autounfällen im Kreis Euskirchen sind zwei Kleinkinder schwer verletzt worden. In einem Fall kam es zur Fahrerflucht: In Weilerswist übersah eine Frau ein einjähriges Kind und überrollte es mit ihrem Wagen, wie die Polizei mitteilte. Sie stieg aus dem Pkw, es kam zum Streit mit Zeugen. Ein Mann stieg aus dem Auto, zerrte die Fahrerin hinein, setzte sich selbst hinters Steuer und flüchtete mit hoher Geschwindigkeit. Das Kind wurde mit einem Rettungswagen in ein Krankenhaus gebracht.


In Kall hatte eine 47-Jährige ein vierjähriges Kind nicht bemerkt, das vor ihrem Wagen auf den Boden gestürzt war, wie die Polizei im Kreis Euskirchen weiter berichtete. Das Kind wurde überrollt und kam schwer verletzt mit einem Rettungshubschrauber in eine Klinik.