Integration durch Sport

550
Die VSG und vier andere Vereine bekamen die Auszeichnung vom Kreissportbund. Foto: VSG
Die VSG und vier andere Vereine bekamen die Auszeichnung "Integrationsstützpunkt" vom Kreissportbund. Foto: VSG

Die Velberter SG (VSG) wurde vom Kreissportbund Mettmann als einer von fünf erfolgreichen Stützpunktvereinen im Programm „Integration durch Sport“ im Kreis Mettmann geehrt.

Zusammen mit dem TV Hösel, Mettmann-Sport, Ballers Paradise (Hilden) und dem TSV Gruiten haben der erste VSG-Vorsitzende Holger Kocherscheidt und Geschäftsführer Axel Spitzer die Urkunde und eine Wandtafel entgegen genommen.

Integration zu verwirklichen, ist und bleibt eine zentrale Aufgabe in unserer Gesellschaft – auch bei der Velberter SG. „Der Sport kann zwischen verschiedenen Kulturen und sozialen Gruppen eine verbindende Kraft entfalten“, so Axel Spitzer. „Die Velberter SG möchte dieses Potenzial nutzen: Menschen mit Migrationshintergrund, sozial Benachteiligte und Menschen mit Behinderung sind im organisierten Sport herzlich willkommen und erwünscht.“

Die Velberter SG ist 2017 und 2018 Integrationsstützpunkt im Sport und wird vom Kreissportbund Mettmann unterstützt.

Zum Hintergrund der Auszeichnung informiert der Kreissportbund Mettmann auf seiner Homepage: Kriege und Armut führen zu Flucht und Migration. Weltweit sind derzeit so viele Menschen auf der Flucht wie nie zuvor. Auf der Suche nach Schutz und besseren Lebensbedingungen kamen hundertausende Flüchtlinge allein in den letzten eineinhalb Jahren nach Deutschland. Die Integration der neu bei uns angekommenen Menschen ist eine langfristige und gesamtgesellschaftliche Aufgabe, zu deren Lösung auch der organisierte Sport beitragen kann. Der Sport besitzt die besondere Fähigkeit, Menschen durch Bewegung, Spiel und Spaß einfach und kulturübergreifend zusammenzubringen. Sportvereine sind offen für alle Menschen, egal welcher Herkunft, Religion, Hautfarbe, Weltanschauung oder welchen Alters. Durch Sport entstehen Begegnungen, Beteiligungsmöglichkeiten, Kontakte und Freundschaften, die auch außerhalb des Vereins weiterhelfen können.