Essen als Erlebnis – Kinder kochen bei „Kinderzeit mobil“

603
Bei Kinderzeit mobil haben Grundschulkinder gemeinsam mit angehenden Erziehern der Bleibergquelle ein Essen gekocht. Foto: Mathias Kehren
Bei Kinderzeit mobil haben Grundschulkinder gemeinsam mit angehenden Erziehern der Bleibergquelle ein Essen gekocht. Foto: Mathias Kehren

Velbert. In der Velberter Apostelkirche hat jetzt das Projekt „Kinderzeit mobil“ der Bergischen Diakonie stattgefunden. Angehende Erzieher des Berufskollegs Bleibergquelle bereiten dabei an zehn Terminen gemeinsam mit Grundschülern ein frisches Essen zu.

„Mit Kindern kochen – Essen als Erlebnis“ – das ist das Moto von „Kinderzeit mobil“ einem Projekt der Bergischen Diakonie, dass jedes Jahr mit den angehenden Erziehern vom Berufskolleg Bleibergquelle durchgeführt wird. Mit 47 angemeldeten Grundschülern war das Projekt in diesem Jahr besonders stark nachgefragt. 

Die Kinder sollen beim Projekt die bunte Vielfalt der Lebensmittel und deren Zubereitung kennenlernen. Sie können alles probieren, schmecken und auch selbst zubereiten.  Schnippeln, Waschen, Braten, Backen kann viel Spaß kann viel Spaß machen und schmeckt auch besonders lecker, wenn man es selbst gemacht hat. In den Vorbereitungspausen haben die angehenden Erzieher Sing- und Rhythmusspiele angeboten, zur Abwechslung in den Kochpausen. 

Das Projekt finanziert sich über Spenden lokaler Händler, Firmen und Privatpersonen. Es bietet allen interessierten Kindern die Möglichkeit, kostenfrei gemeinsam mit Schülern der Fachschule zu Kochen und so spielerisch Spaß an gesunder Ernährung zu entwickeln.