Bergische Salonlöwen mit neuem Programm: „Wien bleibt Wien!“

504
Die Bergischen Salonlöwen kommen mit neuem Programm ins Bürgerhaus Langenberg. Foto: privat
Die Bergischen Salonlöwen spielen am 22. November im Bürgerhaus Langenberg. Foto: privat

Velbert. Die Bergischen Salonlöwen und Heiko Goebel (Tenor) konzertieren am Sonntag, 22. November, ab 19 Uhr im Bürgerhaus Langenberg mit ihrem neuen Programm „Wien bleibt Wien!“. Der Vorverkauf für das Konzert hat jetzt begonnen. 

„Wien ist der Geburtsort der Wiener Kaffeehausmusik. Wien ist die Heimat der Wiener Operette. Wien ist die einzige Stadt der Welt, die sich rühmen darf, einer Liedgattung ihren Namen gegeben zu haben, nämlich dem ‚Wienerlied‘. Dies sind gewiss genug Gründe, dass sich die Salonlöwen nach langer Zeit wieder einmal mit einem speziellen Programm um die Musik in der österreichischen Hauptstadt kümmern. 1988 haben sich die Salonlöwen zuletzt mit den Wiener Kaffeehäusern beschäftigt, jetzt werden die Heurigen-Lokale in Grinzing und in Sievering im Mittelpunkt stehen“, sagt Dr. Horst Degen zum neuen Programm. Er wird die Veranstaltung moderieren und Lichtbilder zeigen.

Johann Schrammel hat 1886 sein bekanntestes Werk, den Traditionsmarsch „Wien bleibt Wien!“ geschrieben. Schrammel-Musik ist Wiener Volksmusik: Sie wurde dargeboten in Form von Wienerliedern, Tänzen, Märschen und Walzern.

Von „Ich muß wieder einmal in Grinzing sein“ bis „Mei Muatterl war a Weanerin“ stehen diesmal die bekanntesten Wienerlieder im Mittelpunkt des neuen Programms der Salonlöwen. Der Tenor Heiko Goebel wird sie als Volkssänger mit dem nötigen „Weaner Schmäh“ vortragen. Auch die berühmten Wiener Walzer werden gespielt, unter dem Leitspruch „do spüt d’Musi!“

Ab sofort sind Eintrittskarten zum Preis von 15 Euro bei Velbert-Marketing in Velbert-Mitte, bei der Buchhandlung Kape in Langenberg und bei Wortwechsel in Neviges erhältlich. Auch Online-Ticketing ist unter www.neanderticket.de möglich.