Weihnachtskonzert der Männer-Chorgemeinschaft Velbert

305
Die Akteure beim Weihnachtskonzert in der Apostelkirche. Foto: privat
Die Akteure beim Weihnachtskonzert in der Apostelkirche. Foto: privat

Velbert. Vor ausverkauftem Haus hat das Adventskonzert der Männer-Chorgemeinschaft Velbert, unterstützt von den Chorfreunde Plan B und Solisten der Rheinoper Düsseldorf und der Folkwang Uni, in der Apostelkirche stattgefunden. 

„Die Zuschauer in der ausverkauften Apostelkirche waren restlos begeistert vom Programm und den Mitwirkenden des Adventskonzertes der Männer-Chorgemeinschaft“, berichtet Horst-Günther Ostholt von der Männer-Chorgemeinschaft. Nach der Übernahme der Chorfreunde Plan B aus Neviges durch Chorleiter Lothar Welzel hatte sich die Chorgemeinschaft die Chorfreunde als Mitwirkung eingeladen.

Das Konzert wurde mit dem Lied „Freue dich sehr“ von A .Hammerschmidt eröffnet. In dem neunzigminütigen Programm wussten die Solisten, allen voran der finnische Bass Sami Luttinen von der Rheinoper Düsseldorf, gefolgt von den beiden jungen Sopranistinnen der Folkwang Uni, Clara Cho und Elisa Birkenheier, zu begeistern.

Chorbariton Norbert Stevens konnte mit solistischen Einsätzen bei Weihnachtsliedern aus Spanien und England überzeugen. Fünf Instrumentalisten von der gleichen Hochschule, zu denen auch der Velberter Blockflötist Hagen-Goar Bornman gehört, begleiteten Chor und Solisten und traten solistisch auf. Elina Semenova und auch Lothar Welzel begleiteten am Klavier und Orgel-Positiv.

Umjubelter Abschluss und Höhepunkt des Konzertes war das bekannte „Jerusalem“ mit Sami Luttinen (Bass-Solo), Gemeinschaftschor und Elina Semenova am Klavier. Der lang anhaltende Schluss-Applaus wurde mit zwei Zugaben belohnt.