Nevigeser Tennisclub bekommt Förderung in Höhe von fast 90.000 Euro

255
Ein Tennisball liegt auf einem Platz. Symbolfoto: pixabay
Ein Tennisball liegt auf einem Platz. Symbolfoto: pixabay

Velbert. Der Nevigeser Tennisclub bekommt Zuschuss aus dem Landesprogramm „Moderne Sportstätten 2022“. Rund 100.000 Euro plant der Tennisclub zu investieren, fast 90 Prozent davon werden bezuschusst. Das teilt der Landtagsabgeordnete Martin Sträßer mit.

Das Land NRW hatte erstmals ein Förderprogramm „Moderne Sportstätten 2022“ aufgelegt, das Vereine mit eigenen Sportstätten unterstützt. In der ersten Förderrunde erhält auch der „Tennis-Club 1969“ in Neviges einen Zuschuss – insgesamt 87.065 Euro für den behindertengerechten Umbau und die energetischen Sanierungsmaßnahmen. Der Nevigeser Tennis-Club will fast 100.000 Euro dafür ausgeben. Mit dem Förderbescheid des Landes können die Arbeiten beginnen.

Dazu erklärt der örtliche Landtagsabgeordnete Martin Sträßer: „Das ist eine besonders gute Nachricht für alle Sportlerinnen und Sportler des Nevigeser Tennisclubs und es ist ein gutes Signal für mehr gleichberechtigte Teilhabe. Die Neugestaltung der vereinseigenen Anlagen des Clubs für Menschen mit Behinderungen ist ein wertvoller Beitrag zur Inklusion durch Sport. Viele Sportarten können Menschen mit und ohne Beeinträchtigungen gemeinsam ausüben. Wir wollen Vereinen diese Angebote ermöglichen.“