Spielplatz Langenhorst für 80.000 Euro neu gestaltet

89
Neue Spielgeräte bieten vor allem kleineren Kindern mehr Möglichkeiten auf dem umgestalteten Spielplatz im Langenhorst. Bürgermeister Dirk Lukrafka (3.v.r) und Dennis Schieferstein von den TBV (sitzend) mit Vertretern des Langenhoster Bürgervereins bei der offiziellen Spielplatzeröffnung.
Neue Spielgeräte bieten vor allem kleineren Kindern mehr Möglichkeiten auf dem umgestalteten Spielplatz im Langenhorst. Bürgermeister Dirk Lukrafka (3.v.r) und Dennis Schieferstein von den TBV (sitzend) mit Vertretern des Langenhoster Bürgervereins bei der offiziellen Spielplatzeröffnung.

Velbert. Der neu gestaltete Spielplatz Langenhorst ist nach einer Bauzeit von rund vier Monaten wieder offiziell zum Spielen freigegeben. Neue Klettergerüste, ein in den Boden eingelassenes Trampolin und eine neue Sitzgruppe verleihen dem Platz mehr Aufenthaltsqualität.

-Anzeige-
blank

Die Technischen Betriebe Velbert (TBV) haben den Spielplatz für etwa 78.000 Euro komplett umgestaltet und dafür im Vorfeld die Siedlergemeinschaft Langenhorst mit in den Entscheidungsprozess einbezogen. Es wurde ein vollkommen neuer Aufenthaltsbereich mit zusätzlichem Kleinkinderbereich geschaffen.

Auch Bürgermeister Dirk Lukrafka ist erfreut über den neuen Spielplatz: „Insgesamt gibt es vier neue Spielgeräte. Die Tischtennisplatte und der Reifenschwinger konnten aus dem früheren Bestand übernommen werden. Ich bin sicher, dass sich Kinder und Eltern hier sehr wohlfühlen werden.“

Neben einem neuen Sandkasten mit Matschtisch fiel die Wahl auf ein Federwipptier, ein Spielhaus mit Rutsche und einen Kletterturm. „Wir haben den Bereich neu strukturiert und einen Aufenthaltsbereich sowie einen separaten Kleinkinderbereich geschaffen“, fügt Dennis Schieferstein von den Technischen Betrieben hinzu.

So können Sie unser Angebot unterstützen

Lokaler Journalismus findet immer mehr seinen Raum auch im Internet. Wir möchten gerne unsere Informationen vom Geschehen vor Ort auch weiterhin für alle Interessenten zur Verfügung stellen. Barrierefrei, das heißt ohne Bezahlschranke.

Wir freuen uns aber sehr, wenn Sie unser Online-Angebot unterstützen möchten. Mit einem Beitrag speziell für diesen Artikel. Oder mit regelmäßigen Überweisungen. Entscheiden Sie selbst über die Höhe Ihres Beitrags!

Jetzt Unterstützer werden