Rotary-Club möchte Lust am Lesen wecken

85
Die Grundschule Kuhstraße hat auch eine Bücherspende erhalten. Foto: Rotary Club
Die Grundschule Kuhstraße hat auch eine Bücherspende erhalten. Foto: Rotary Club

Velbert. Insgesamt 260 Bücher hat der Rotary Club Velbert an die Schülerinnen und Schüler von vier Grundschulen in Langenberg und der Grundschule Velbert Birth verteilt. Dies war der Abschluss der diesjährigen Buchaktion des Service-Clubs, die im März mit siebn Grundschulen in Heiligenhaus, Velbert-Neviges und Velbert-Mitte begonnen hat.

An alle Grundschulen wurden unsgesamt 680 Bücher als Ergänzung zum Unterrichtsmaterial verschenkt. „Wir wollen helfen, Lesen zu lernen“, erklärt Juan Gregori, Präsident des hiesigen Rotary-Clubs. Schließlich sei Lesen ein zentraler Schlüssel zur Integration und zur Zukunft eines jeden Einzelnen.

Die Bücher sind Teil eines bundesweiten Literaturprojektes der Rotary Clubs Deutschland. Bisher wurden von den Rotariern bundesweit über 40.000 Klassen mit mehr als einer Million Schulkindern mit dem Buch beschenkt. „Mit dem Buch wollen wir Hemmschwellen abbauen und zum Lesen motivieren“, erklärt Wolfgang K. Schlieper vom Rotary Club das Engagement, denn: „Auch im Zeitalter von Fernsehen, Computern und Videospielen bleibt Lesen die Basis für alles weitere Lernen.“

In diesem Jahr ist das Buch „Faustdicke Freunde“ von Marianne Loibl verteilt worden. „Ich will junge Leser ansprechen, diese zum Lachen und Nachdenken bringen und die Lust am Weiterlesen wecken“, bringt die Autorin ihr Bestreben auf den Punkt.