Wuppertaler Bühnen: Spielbeginn pandemiebedingt erneut verschoben

44
Das Opernhaus in Wuppertal. Foto: Frank Elschner

Wuppertal. In Abstimmung mit der Stadt planen die Wuppertaler Bühnen eine Wiederaufnahme des Vorstellungs- und Konzertbetriebs ab dem 13. Februar 2021.

Auf Beschluss des Bundes und der Länder sind alle Kulturveranstaltungen bis mindestens zum 10. Januar untersagt. Stadt und Wuppertaler Bühnen haben nun gemeinsam entschieden, auf eine Wiederaufnahme des Spielbetriebs am 13. Februar hinzuarbeiten.

Kulturdezernent Matthias Nocke: »Die städtischen Kulturinstitutionen und unser Publikum benötigen jetzt Planungssicherheit. Die Entscheidung trägt der aktuell weiterhin hohen Infektionslage Rechnung. Proben, Aufzeichnungen sowie digitale und alternative Formate werden im Rahmen des infektionsschutzrechtlich Möglichen weiterhin stattfinden, um das kulturelle Angebot aufrechtzuerhalten.«

Alle Ticketinhaber, deren Veranstaltungen von Absagen oder Verschiebungen betroffen sind, werden von der KulturKarte informiert. Tickets für abgesagte Veranstaltungen werden storniert und die bereits gezahlten Ticketpreise rückerstattet. Der aktualisierte Spielplan wird unter wuppertaler-buehnen.de veröffentlicht.

Die KulturKarte bleibt zurzeit für den Kundenverkehr geschlossen. Erreichbar ist das Team der KulturKarte von Mo.–Fr. von 10–14 Uhr telefonisch unter +49 202 563 7666 sowie per E-Mail unter kontakt@kulturkarte-wuppertal.de. Die KulturKarte ist zwischen den Jahren nicht besetzt.