Velbert: Einbruch in Tankstelle an der Langenberger Straße

216
Die Polizei bittet um sachdienliche Hinweise. Symbolbild: Polizei
Die Polizei bittet um sachdienliche Hinweise. Symbolbild: Polizei

Velbert. Sonntagnacht, 14. Februar, gegen 0 Uhr, hat es einen Einbruch in die Geschäftsräume einer Tankstelle an der Langenberger Straße 164 in Velbert gegeben. Es wurde wenig Bargeld entwendet, die Täter verursachten allerdings einen erheblichen Sachschaden. Das meldet die Polizei und bittet um Zeugenhinweise.

Die Polizei wurde von Zeugen verständigt, die insgesamt vier bis fünf verdächtige Männer auf dem Tankstellengelände bemerkt hatten. Noch vor Eintreffen der Beamten bestiegen die Einbrecher eiligst einen wartenden Audi und flüchteten damit in Richtung Autobahn (A 535). Trotz der polizeilichen Fahndungsmaßnahmen konnte das flüchtige Fahrzeug entkommen. Jetzt bittet die Polizei um weitere sachdienliche Hinweise zum Tathergang.

Die Zeugen haben das Fahrzeug wie folgt beschrieben: Schwarzer Audi, vermutlich Typ A7, mit Bremer Kennzeichen (HB-?????). Die Fahrzeuginsassen und Einbrecher waren alle männlich, komplett schwarz oder dunkel gekleidet und trugen Sturmhauben über den Köpfen. Zwei trugen zusätzlich Kappen auf dem Kopf, eine in Rot.

Bei der polizeilichen Tatortaufnahme wurde festgestellt, dass die Einbrecher ein Rolltor und die dahinter befindliche gläserne Eingangstüre gewaltsam geöffnet hatten, um in den Verkaufsraum zu gelangen. Dort entwendeten sie aus dem Kassenbereich eine Geldkassette mit wenigen hundert Euro Bargeld, bevor sie offenbar vom Einbruchalarm und einer ausgelösten Vernebelungsanlage in die Flucht geschlagen wurden. Dabei verursachten sie am Tatort, insbesondere an den aufgebrochenen Türen, einen Sachschaden in Höhe von mindestens 2.500 Euro, so die Einschätzung der Polizei.

Sachdienliche Hinweise dazu nimmt die Polizei in Velbert, Telefon 02051 / 946-6110, entgegen.