Velbert: Öffentlicher Raum wird mit hochauflösenden Panoramabildern erfasst

400
Solche Fahrzeuge sind ab Mitte April im Velberter Stadtgebiet unterwegs. Foto: Cyclomedia
Solche Fahrzeuge sind ab Mitte April im Velberter Stadtgebiet unterwegs. Foto: Cyclomedia

Velbert. Die Firma Cyclomedia erfasst von Mitte April bis etwa Mitte Mai den Verkehrsraum der Stadt Velbert in hochauflösenden Panoramabildern. Die Bilder sollen in den kommenden Jahren die Planung unter anderem der Technischen Betriebe (TBV) vereinfachen, eine Veröffentlichung ist nicht geplant. Das berichtet die Stadt Velbert.

„Im Rahmen der Digitalisierung erhalten die Technischen Betriebe Velbert (TBV) Zugriff auf Bild- und Laserscandaten des öffentlichen Raums, die von der Cyclomedia Deutschland GmbH aufgenommen werden. Dazu werden vom 15. April bis voraussichtlich 15. Mai mit Kameras und Laserscanner ausgestattete Autos das Stadtgebiet von Velbert befahren“, berichtet die Stadt Velbert.

Die hochauflösenden, georeferenzierten und dreidimensionalen 360-Grad-Panoramabilder bildeten die Realität exakt ab, berichtet die Stadt. Dadurch entstehe die Möglichkeit, diese Bilder für Messungen, Planungen und Visualisierung zu nutzen. Arbeitsprozesse könnten dadurch zeitsparender und kostengünstiger erledigt werden, heißt es von der Verwaltung.

Personenbezogene Daten werden unkenntlich gemacht

Cyclomedia ist Mitglied im Verein Selbstregulierung der Informationswirtschaft (SRIW) und ist Mitverfasser und Unterzeichner des Geodatenkodex. Aus datenschutzrechtlichen Gründen werden daher Gesichter und KFZ-Kennzeichen unkenntlich gemacht, bevor Cyclomedia die aufgenommenen Bilder den Nutzern zur Verfügung stellt. Weitere Informationen zum Thema Datenschutz bei Geoinformationsdiensten sind auf der Internetpräsenz des SRIW https://sriw.de/ einsehbar.

Die Nutzung der Bilddaten dient ausschließlich internen Zwecken, so dass eine Veröffentlichung der Panoramadaten, beispielsweise im Internet, nicht vorgesehen ist. Weitere Informationen zum Thema Datenschutz gibt es auf der Cyclomedia-Webseite: www.cyclomedia.com/de/privatsphaere.

Zunächst ziele die Befahrung auf die Erfassung und anschließende Digitalisierung aller Verkehrszeichen im Stadtgebiet ab, erklärt die Stadtverwaltung. Die breite Datenbasis der Panoramabilder könne aber auch fachübergreifend eingesetzt werden.