„Lachnacht“ und „dunkle Mächte“ – Programm der Kulturloewen im Januar

66
"Boks" ist Tanztheater mit Livemusik für Kinder ab zwei Jahren. Foto: Kulturloewen/Edwin Menu

Velbert. Die Velberter Kulturloewen haben das Kultur- und Veranstaltungsprogramm für Januar 2022 vorgestellt. Tickets gibt es nur im Vorverkauf unter www.kulturloewen.de oder in den Vorverkaufsstellen. Bei den Veranstaltungen erfolgt die Bestuhlung weiterhin mit coronagerechtem Abstand im Schachbrettmuster und es gilt die „2G“-Regel.

-Anzeige-
blank

Die Kulturloewen kündigen das Programm wie folgt an:

Fr, 14.01.2022, 19:00 Uhr Historisches Bürgerhaus Langenberg

5. Velberter Lachnacht: Die Jubiläumsshow

blankMit Ole Lehmann (Moderation), El Mago Masin, Matthias Brodowy, Frederic Hormuth, Vera Deckers

Hier werden wieder die Lachmuskeln strapaziert! Bereits zum 5. Mal kommt die Lachnacht nach Velbert. Die Moderation des Jubiläums-Abends übernimmt auch in diesem Jahr wieder der gut gelaunte Ole Lehmann. Im Gepäck hat er wieder eine Ladung der lustigsten Comedians und Kabarettisten der Republik und der Abend verspricht auch diesmal, ein Feuerwerk der Kleinkunst zu werden!

Foto: kikephotography


Fr., 14.01.2022, 19:00 Uhr Vorburg Schloss Hardenberg

Dunkle Mächte

blankSchauspiel des Westfälischen Landestheaters Castrop Rauxel

Seit einigen Jahren verbreiten sich in den westlichen Gesellschaften immer radikalere Verschwörungsmythen in einem solchen Maße, dass sie zu einer Gefährdung des sozialen Gleichgewichts führen und damit zu einer Gefahr für die Demokratie insgesamt werden.
Das Stück der Autorin Sineb el Masrar beschreibt anhand einer exemplarischen, zunächst harmonischen Ausgangssituation innerhalb einer Familie, wie zerstörerisch die Eskalation bis in den Extremismus wirkt.

Im Anschluss an das Stück gibt es ein Publikumsgespräch.


Fr., 28.01.2022, 19 Uhr Historisches Bürgerhaus Langenberg

Rheinische Philharmonie

blankSolist: Reinhold Friedrich, Trompete
Chefdirigent: Garry Walker

Mendelssohn: Ouvertüre Die Hebriden
Haydn Trompetenkonzert
***
Hummel Trompetenkonzert
Schubert: Unvollendete Sinfonie

Ein extrem wandelbarer und farbenreicher Trompetenklang, gepaart mit einem Höchstmaß an subtiler Tongebung, sensibler Musikalität und souveräner Virtuosität. Aus ihm klingen Lebensfreude, Begeisterung und barocke Sinnlichkeit. Beglückend!
Reinhold Friedrich ist seit seinem Erfolg beim ARD-Wettbewerb 1986 auf allen wichtigen Podien der Welt zu Gast. Er ist ständiger Solotrompeter des Lucerne Festival Orchestra unter Claudio Abbado, nun Riccardo Chailly. Er ist Professor für Trompete an der Hochschule für Musik Karlsruhe, Honorarprofessor an der Royal Academy of Music in London und der Escuela Superior de Musica Reina Sofia in Madrid sowie weltweit ein gefragter Dozent für Meisterkurse.


So., 30.01.2022, 16:00 Uhr Vorburg Schloss Hardenberg

Boks

blank
„Boks“ ist Tanztheater mit Livemusik für Kinder ab zwei Jahren. Foto: Kulturloewen/Edwin Menu

Tanztheater mit Livemusik für Kinder ab 2 Jahre

Zwei Menschen stecken in einem engen Raum fest. In einer Kiste. Einer Box. Wie kommen sie hier raus? Und was sind das für Geräusche außerhalb der Box? Ist da draußen noch jemand? Anspannung füllt die Box. Die beiden können nicht weg, können sich nicht verlassen. Sie drängeln, treten, klopfen und schieben. Gegeneinander. Miteinander. Allmählich verwandeln sich Fremdheit und Unbehagen in ansteckendes Lachen.

„Boks“ ist Tanztheater für das jüngste Publikum in einer eigens hierfür komponierten Klanglandschaft, die live entsteht. „Boks“ erzählt von der Suche nach dem anderen, vom Kennenlernen und Zusammensein.