Betrunkener Velberter (31) verunglückt mit dem Fahrrad

199
Der angetrunkene Fahrer war abends am ZOB in Velbert unterwegs als er stürzte. Symbolbild: Pixabay
Der angetrunkene Fahrer war abends am ZOB in Velbert unterwegs als er stürzte. Symbolbild: Pixabay

Velbert. Am späten Freitagabend, 4. März, gegen 20.15 Uhr kam es an der Einmündung Friedrich-Ebert-Straße / Poststraße zum Alleinunfall eines 31-jährigen Fahrradfahrers aus Velbert.

Laut Polizei war der Mann mit seinem Mountainbike auf dem Gehweg der Friedrich-Ebert-Straße in Richtung Omnibusbahnhof unterwegs. Er bog noch nach links auf den Gehweg der Poststraße ab, bevor er dort, vermutlich ohne Fremdverschulden, vom Bürgersteig abkam und in Höhe der Haltestelle für Reisebusse auf den Asphalt stürzte. Hierbei zog er sich laut Polizei schwere Kopf- und Gesichtsverletzungen zu.

Zeugen kümmerten sich um den Verletzten und alarmierten Rettungsdienst und Polizei. Der 31-Jährige wurde mit einem Rettungswagen in eine Wuppertaler Klinik gebracht.

Bei der Unfallaufnahme stellte die Polizei fest, dass der 31-Jährige deutlich unter Alkoholeinfluss stand. Ein Test ergab laut Polizei einen Wert von 1,7 Promille (0,88 mg/l). Den Unglücksfahrer erwartet nun auch eine Strafverfahren wegen Trunkenheit im Straßenverkehr. Am Fahrrad des 31-Jährigen entstand nur leichter Sachschaden.