Unfall mit hohem Sachschaden

35
Die Polizei ermittelt nach einem Zusammenstoß bei vermutlichem Wendemanöver. Foto Polizei
Die Polizei ermittelt nach einem Zusammenstoß bei vermutlichem Wendemanöver. Foto Polizei

Haan. Am Dienstagnachmittag, 4. Oktober, ist der Fahrer eines Audi TTs auf der Gruitener Straße mit einem Seat Leon zusammengestossen. Der 35-jährige Seatfahrer wurde laut Polizei leicht verletzt, außerdem entstand an beide Fahrzeuge erheblicher Sachschaden.

Gegen 17.10 Uhr war laut Polizeibericht der Fahrer eines Audi TT auf dem rechten Fahrstreifen der zweispurigen Gruitener Straße unterwegs. Hinter der Eimündung Elberfelder Straße scherte er nach links aus und missachtete dabei den parallel von ihm befindlichen Seat Leon eines 35-jährigen Wuppertalers.

Der Audi touchierte den Seat wodruch dieser in den Gegenverkehr geschoben und erheblich beschädigt wurde. Auch der Audi wurde laut Polizei auf der Fahrerseite und an der Front beschädigt. Beide Fahrzeuge waren nicht mehr fahrbereit.

Der 35-jährige Wuppertaler klagte nach dem Unfall über Schmerzen und wurde in ein Krankenhaus gebracht.

Die Polizei ermittelt noch, wie es zu dem Zusammenstoss mit einem geschätzten Sachschaden von 13.000 Euro kommen konnte. Vermutet wird ein Wendemanöver der Audi-Fahrers. Zeugen werden gebeten, sich mit der Polizei in Haan, Telefon 02129 / 9328 6480, in Verbindung zu setzen