Autounfall mit Kleinkind an Bord: Zwei Verletzte und 30.000 Euro Schaden

326
In Haan kam es am Dienstagmorgen zu einem schweren Unfall. Foto: Polizei
In Haan kam es am Dienstagmorgen zu einem schweren Unfall. Foto: Polizei

Haan. Am Dienstagmorgen ist es gegen 7.50 Uhr in Haan zu einem schweren Verkehrsunfall gekommen. Zwei Personen wurden dabei leicht verletzt, meldet die Polizei. Der Schaden wird auf 30.000 Euro geschätzt.

Laut Poilzeibereicht war ein 29-jähriger Frankfurter in seinem BMW 218d auf der Dieker Straße in Fahrtrichtung Flurstraße unterwegs. Als er auf Höhe der Böttinger Straße nach links abbiegen wollte, nahm er einem entgegen kommenden Audi A3 die Vorfahrt.

Der BMW und der Audi kollidierten auf der Kreuzung. Die 31-jährige Haanerin, die am Steuer des Audi saß, wurde durch den Aufprall leicht verletzt. Ihr sechsjähriges Kind blieb unverletzt, so die Polizei weiter. Der 29-jährige Frankfurter wurde ebenfalls leicht verletzt. Rettungskräfte brachten die beiden Fahrer zur ambulanten Behandlung in ein Krankenhaus.

Der Kreuzungsbereich war für die Unfallaufnahme und anschließende Reinigungsarbeiten gesperrt. Die Feuerwehr Haan streute die Fahrbahn ab, um ausgetretene Betriebsflüssigkeiten zu binden. Beide Fahrzeuge wurden abgeschleppt werden. Die Polizei schätzt den Gesamtschaden auf 30.000 Euro.