Die Polizei warnt vor Trickbetrügern, die sich gezielt ältere Bürgerinnen und Bürger als Opfer aussuchen. Symbolfoto: Polizei
Die Polizei warnt vor Trickbetrügern, die sich gezielt ältere Bürgerinnen und Bürger als Opfer aussuchen. Symbolfoto: Polizei

Heiligenhaus. Am Dienstag, 20. August, wurde eine 91-jährige Seniorin in Heiligenhaus Opfer eines Trickbetrugs und Diebstahls. Das berichtet die Polizei und sucht Zeugen des Vorfalls.

Ein Mann gab sich als vermeintlicher Teppichverkäufer aus und entwendete der Dame Bargeld und Schmuck. Die Polizei warnt vor der perfiden Masche der Trickbetrüger und sucht nach Zeugenhinweisen.

Gegen 15 Uhr klingelte ein Mann an der Wohnungstür der Seniorin und gab vor, ihr Teppiche verkaufen zu wollen. Die Dame ließ den Mann ein, welcher ihr dann auch tatsächlich für eine hohe Summe Bargeld zwei minderwertige Teppiche verkaufte. Außerdem schaute sich der Mann laut der Seniorin in verdächtiger Art und Weise in ihrer Wohnung um. Später stellte sie fest, dass ihr der Mann Schmuck entwendet hatte.
Die Polizei bittet bei der Suche nach dem Mann mittels folgender Täterbeschreibung um Hinweise aus der Bevölkerung: circa 1,60 Meter groß, zwischen 40 – 45 Jahren alt, breites Gesicht, trug dunkle Haare und einen Schnurrbart, sprach mit leichtem Akzent, vermutlich persische Herkunft.

Sachdienliche Hinweise dazu nimmt die Polizei in Heiligenhaus unter der Rufnummer 02056 9312-6150 jederzeit entgegen.