Bei der Veranstaltung werden Berufsbilder vorgestellt. Symbolfoto: Pixabay
Bei der Veranstaltung werden Berufsbilder vorgestellt. Symbolfoto: Pixabay

Heiligenhaus. Am Freitag, 27. Oktober, veranstaltet das Immanuel-Kant-Gymnasium Heiligenhaus, Herzogstraße 75, von 14 bis 17 Uhr in der Mensa und im Foyer eine schulinterne Berufsinformationsmesse. 

Bei der Messe stellen knapp 40 Heiligenhauser Unternehmen Ausbildungs- und Studienmöglichkeiten vor. Außerdem sind die Agentur für Arbeit und die Hochschule Bochum mit Experten vor Ort. IKG-Absolventen, die kürzlich ein Alumni-Karrierenetz gegründet haben, präsentieren in Talkrunden ihre Studiengänge und Berufe.

Bei der schulinterne Veranstaltung können die Zehntklässler, die ein dreiwöchiges Betriebspraktikum absolvieren, Unternehmer direkt vor Ort ansprechen. Darüber hinaus haben Oberstufenschüler die Möglichkeit, erste Kontakte für Ausbildung und Studium zu knüpfen und eine Orientierung über Karrieremöglichkeiten zu erhalten.

Die Veranstaltung „Abi-Was nun?“ ist auf Initiative der IKG-Schulpflegschaft entstanden. Ein Teil der Ausstellenden kommt auch der Elternschaft. Der weitaus größte Teil wurde über den Heiligenhauser Wirtschaftsklub akquiriert. Der Wirtschaftsklub hatte schon bei der Berufsorientierungsveranstaltung im Januar für die Klasse 8 unterstützt. Weiterhin wird die Messe gefördert vom Alumni Verein der Schule.