Verkehrszeichen: Achtung, Krötenwanderung.
Die Kröten brauchen auf ihrer Wanderschaft besonderen Schutz. Foto: Mathias Kehren

Heiligenhaus. Die Stadtverwaltung weist darauf hin, dass die Kettwiger Straße zum Schutz der Amphibien für vier Wochen von der Einmündung „Am Sprung“ bis in Höhe Hausnummer 155 komplett gesperrt ist.

Nach Beschluss der Ausschüsse für Stadtentwicklung, Umwelt und Klimaschutz sowie Mobilität gilt für den Zeitraum der Amphibienwanderung, dieses Jahr festgesetzt vom 6. März bis 30. April 2024, die Vollsperrung der Kettwiger Straße.

Die Vollsperrung erstreckt sich von der Kettwiger Hausnummer 155 bis zur Einmündung Am Sprung. Die Zufahrtsmöglichkeit von der Ruhrstraße aus kommend über die Kettwiger Straße zum Am Sprung bleibt bestehen.

Darüber hinaus gilt schon seit Mitte Februar und noch bis Ende April Tempo 30 auf der Abtskücher Straße und auf dem Flurweg. Entsprechende Verkehrsschilder sind dort angebracht. Auch hier geht es um den Schutz der Amphibien.

Die Stadtverwaltung Heiligenhaus bittet um Beachtung und um Rücksichtnahme, damit der Amphibienschutz bestmöglich gewährleistet wird.

Weiterhin sind überall ehrenamtlichen Helfer im Einsatz, die Amphibien sicher zu den Laichgewässern und zurück transportieren. „Bitte achten Sie daher in den beschilderten Bereichen auch auf die Helfer und rechnen Sie mit Fußgängern, die die Straße queren!“, fordert die Verwaltung zu erhöhter Wachsamkeit im Bereich von Amphibien-Fangzäunen auf.