Drei Personen sitzend und lächelnd in einem Raum.
(v.l.) Friederike Dickmans von der SPD, Annette Herz, Sozialdezernentin und Roman Reinders, Leiter der Stadtbücherei. Foto: SPD Haan

Haan. Ab sofort gibt es in Haan eine Möglichkeit für Mütter ihre Babys in einem eigenem Raum mit ruhiger Atmosphäre zu stillen.

Auf Initiative der SPD Frauen wurde ein entsprechender Antrag in den Stadtrat eingebracht und das Zimmer in der Stadtbücherei eingerichtet. „Am Infostand wurde mehrfach der Wunsch an uns herangetragen und jetzt müssen die Mütter mit ihren Babys nicht mehr bei Wind und Wetter auf einer Parkbank sitzen,“ erläutert Friederike Dickmans von der Arbeitsgemeinschaft Sozialdemokratischer Frauen, die auch an der Gestaltung des Raumes beteiligt war.

Herr Reinders als Leiter der Stadtbücherei stellt dar, dass dieser Raum eine gute Ergänzung im Angebot der Bücherei ist und hofft, dass aus dem ein oder anderen Kind einmal eine begeisterte Leseratte wird, die das hervorragende Angebot für Kinder und Jugendliche nutzen wird. „Dieses Angebot ist eine Win-Win-Situation für alle Seiten“, stellte Frau Herz, Sozialdezernentin der Stadt Haan fest. Unter ihrer Federführung wurde die Idee verwirklicht.

Das Stillzimmer steht allen Eltern offen, die ihrem Kind in Ruhe etwas zu essen geben wollen (auch Vätern). Für ältere Geschwister gibt es in dem Raum eine kleine, gemütliche Spielecke und es ist auch eine Möglichkeit vorhanden die Babys zu wickeln. Insgesamt wird dadurch für Eltern ein Gang in die Stadt – besonders auch zum Markt am Samstagmorgen – leichter und unkomplizierter.