Die Teilnehmenden der Fortbildungsmaßnahme im Rathaus. Foto: Kreisstadt Mettmann

Mettmann. An der Fortbildung zum Thema „Kinderrechte und Kinderschutzkonzepte im Setting der Kindertagespflege“ der Fachberatung Kindertagespflege im Rathaus  Mettmann, nahmen 26 Kindertagespflegepersonen teil. Die nächste Veranstaltung ist bereits ausgebucht.

Im Rahmen der Fortbildung wurden rechtliche Rahmenbedingen für Kinderrechte und Kinderschutzkonzepte sowie deren Inhalte geklärt. Die Teilnehmenden lernten außerdem Formen, Ursachen und Folgen von Gewalt und Machtmissbrauch anhand von praxisnahen Beispielen kennen und wurden für deren Vermeidung sensibilisiert. Des Weiteren setzten sich die Kindertagespflegepersonen mit der eigenen Rolle und Haltung in der pädagogischen Praxis und den eigenen Ressourcen auseinander.

Eine Wiederholung der Veranstaltung ist für Januar 2024 mit 26 weiteren Kindertagespflegepersonen geplant. Der Termin ist bereits ausgebucht.