Handballspieler Collage, Buchcover "Bock auf Handball
Ausschnitt des Buchcovers „Bock auf Handball“ von Autor Daniel Duhr. Foto: Daniel Duhr

Hamburg. Star-Keeper Silvio Heinevetter mogelt sich mit dem Hubschrauber durchs Trainingslager, Nationaltorhüterin Dinah Eckerle kämpft sich als Mutter zurück in den Profisport und Champions-League-Meistermacher Bennet Wiegert bekommt es auf einer legendären Europapokal-Auswärtstour in Sibirien plötzlich mit der Angst zu tun. Pünktlich zur Handball-Europameisterschaft im eigenen Land erscheint jetzt ein Handballbuch, das es so noch nie gegeben hat.

In „Bock auf Handball. Krass und kurios, bewegend und berührend – die stärksten Geschichten aus der besten Sportart der Welt“ erzählen die Stars des Handballs, warum dieser Sport mehr ist als zweimal 30 Minuten Vollgas. Ihre ganz persönlichen Erzählungen sind wie ein Handballspiel im Zeitraffer. In einem Moment gnadenlos, grausam und brutal hart, im nächsten Moment wieder glanzvoll, glorreich und großartig. Dabei geht es um Leiden und Leidenschaft, um große Spiele und noch größere Freundschaften, um überraschende Geständnisse und ganz neue Einblicke in die großartigste Sportart der Welt.

Neben Heinevetter, Eckerle und Wiegert sind auch Top-Funktionär Bob Hanning, Emily Bölk, Johannes Golla, Andy Schmid, Henning Fritz, Christoph Theuerkauf, Dominik Klein, Finn-Ole Martins, Patrick Wiencek, Torsten Lucht, Paul Drux, Christian Zeitz, Anja Althaus, David Späth, Thilo Goetzky, Sven-Sören Christophersen und Tobias Reichmann mit ihren Geschichten vertreten. Zusammen kommen sie auf stolze 155 Titel: Fünfmal Weltmeister, achtmal Europameister, 16 Champions-League-, 18 Europapokal-, 60 Meister-, 47 Pokal- und ein Kreismeistertitel.

Theuerkauf erzählt zum Beispiel von seinem Trip mit der Nationalmannschaft, wo ein Kasten Bier schon mal 98,40 Euro kosten darf. Fritz berichtet sehr offen und emotional, wie er seinen Erschöpfungszustand besiegt hat und Weltmeister geworden ist. Dominik Klein wechselt sich bei Trainer Alfred Gíslason quasi selbst ein. Paul Drux kassiert bei den olympischen Spielen in Rio ein Veilchen in Bronze. Und Heinevetter fasst zusammen, was dieses Buch so besonders macht: „Manche Geschichten schreibt nur der Handball. Besonders gut finde ich die Anekdoten, die man sich normalerweise nur in der Kabine erzählt. Also viel Spaß beim Lesen!“

Das bereits vierte Handball-Buch von Daniel Duhr, ist bei Edel Sports erschienen und ab sofort im Buchhandel und bei Amazon erhältlich.