Kinder lernen am Laptop in einer Bibliothek. Foto: Werkstatt für digitale Bildung und Kommunikation

Düsseldorf/Essen. Die Werkstatt für digitale Bildung & Kommunikation aus Düsseldorf und die Stiftung der Sparda-Bank West haben ein gemeinsames Ziel: Schülerinnen und Schüler stark machen für die digitale und soziale Teilhabe. 

Die Werkstatt hat mit dem „Digi-Reporter“ ein kinderleichtes Content-Management-System für mediale und fundierte Beitragsarbeit entwickelt, mit dem Schülerinnen und Schüler bereits in der Grundschule auf Basis eines individuellen Logins eigenständig multimediale Beiträge für eine eigene Online-Schülerzeitung oder eine Projektseite im Internet verfassen können. Flankiert wird das digitale Tool durch die Bereiche „learn“ und „lead“, in denen sowohl den Kindern, als auch den begleitenden Lehrkräften Material zum Umgang mit dem Tool und den rechtlichen Rahmenbedingungen sowie inhaltliche Inspirationen zur Seite gestellt wird.

Das Projekt wird mittlerweile an 40 Schulen in 10 Städten umgesetzt und erfreut sich immer größerer Beliebtheit. „Ich bin gerne eine „Digi-Reporterin“, weil man eine große Verantwortung tragen darf.“ berichtet Elissa, eine Viertklässlerin stolz. Sie ist Schülerin an einer teilnehmenden Grundschule in Düsseldorf, an der das Redaktionssystem schon länger zum Einsatz kommt. Mario Brumbi, Projektleiter an einer weiteren Düsseldorfer Grundschule ergänzt, was „Digi-Reporter“ so einzigartig macht: „Weil es Spaß macht und vielfältig ist, die Teamfähigkeit fördert, bei Kindern die Lese- und Schreibfähigkeit fördert und ich selbst profitiere auch davon, weil ich mit jungen Menschen arbeite und dadurch deren Alltag kennenlerne.“

Mit dem „Digi-Reporter“ erwerben Grundschülerinnen und -schüler nicht nur Medienkompetenz, sondern lernen auch die Regeln digitaler Kommunikation und sozialer Teilhabe durch praktische Anwendung. Demokratische Prozesse und die eigene Persönlichkeit werden spielerisch gestärkt, unterstützt durch einen Community-Bereich, der die Vernetzung zwischen teilnehmenden Schulen fördert und den inhaltlichen Austausch sowie die gegenseitige Unterstützung vorantreibt.

Bei Fragen zum Projekt können sich Interessierte direkt per Mail an [email protected] an die Werkstatt für digitale Bildung und Kommunikation in Düsseldorf wenden oder sich auf der Homepage unter www.digireporter.de informieren.