von links nach rechts: Schirmherr des Fördervereins Herr OB a.D. Mucke,Frau Thielen, Leiterin des Hospizes, Herren Hachel, Schneider und Hunschede vom Förderverein

Wuppertal. Der Hospizförderverein übergibt einen Scheck in Höhe von 10.00 Euro an das Hospiz Dönberg.

Zum Abschluss einer dreimonatigen Spendenverdoppelungsaktion hat der Hospizförderverein durch seinen Schirmherrn, den früheren Oberbürgermeister Herrn Mucke, einen Scheck über 10.000 Euro an das stationäre Hospiz Dönberg übergeben. Diesen Betrag wird die Bethe-Stiftung verdoppeln. Das Hospiz wird auch den zusätzlichen Förderbetrag gut für seine Aufgaben verwenden können.

In den letzten drei Jahren konnte der Förderverein wie so viele Vereine nicht im gewohnten Umfang tätig sein und das Spendenaufkommen ging damit stark zurück. Die Verdoppelungsaktion hat die Spendenbereitschaft immens gefördert und dem Förderverein ein hohes Spendenaufkommen beschert.