Hier freuen sich die Schülerinnen und Schüler der 2A der Grundschule Nordstadt über die Spende der Rotarier. Foto: privat
Hier freuen sich die Schülerinnen und Schüler der 2A der Grundschule Nordstadt über die Spende der Rotarier. Foto: privat

Velbert/Heiligenhaus. Seit dem Jahr 2009 steht der Rotary-Club Velbert für Leseförderung an den Grundschulen in Velbert und Heiligenhaus. 750 Bücher insgesamt verschenkte der Rotary Club Velbert dieses Jahr an die Schülerinnen und Schüler. Die Förderung soll das Unterrichtsangebot ergänzen.

„Wir wollen helfen, Lesen zu lernen“, erklärt Jörg Tillmanns, Präsident des Rotary-Clubs Velbert. „Schließlich ist das Lesen ein zentraler Schlüssel zur Integration und zur Zukunft eines jeden Einzelnen.“

Das Ziel von Rotary ist nicht das Verschenken von Büchern, sondern einen Beitrag zur Verbesserung der Lesekompetenz der Schüler zu leisten. „Mit dem Buch wollen wir Hemmschwellen abbauen und zum Lesen motivieren“, erklärt  Wolfgang K. Schlieper vom Rotary Club das Engagement, denn: „Auch im Zeitalter von Fernsehen, Computern und Videospielen bleibt Lesen die Basis für alles weitere Lernen.“

Es handelt sich diesmal um das Buch „Faustdicke Freunde“ von Marianne Loibl, deren Bestreben es nach eigener Aussage ist, junge Leser anzusprechen, diese zum Lachen und Nachdenken zu bringen und die Lust am Weiterlesen zu wecken.

„Die leuchtenden Kinderaugen, den Wissensdrang und die ehrliche Freude der Kinder zu sehen ist für uns die größte Motivation“, so Wolfgang Schlieper weiter.

Große Freude herrschte bei den Kindern der Velberter Grundschule Birth und der Gerhardt-Hauptmann Grundschule sowie in den Grundschulen Nordstadt und Kastanienallee. Beschenkt wurden auch die Kinder der Jahrgangsstufe 3 in vier Langenberger Grundschulen und in zwei Grundschulen in Neviges. Auch zwei Heiligenhauser Grundschulen haben Bücher von den Rotariern bekommen.

Die Aktion ist Teil eines bundesweiten Literaturprojektes der Rotary Clubs Deutschland. Bisher wurden von den Rotariern bundesweit über 45.000 Klassen mit mehr als 1.100.000 Schulkindern mit dem Buch beschenkt.