Allein zu Hause ist Balou nur ungern. Foto: privat
Allein zu Hause ist Balou nur ungern. Foto: privat

Velbert. Im Tierheim Velbert/Heiligenhaus wartet ein Husky-Malamute-Mix auf ein neues Zuhause. Sein künftiges Frauchen oder Herrchen kann sich auf einen gut verträglichen Hausgenossen freuen, der nicht zu viel Laufen mag. Was ihn bewegt, hat das Team vom Tierheim wie folgt herausgefunden. 

Hallo Leute! Ich bin’s, Balou, und bei mir ist der Name Programm, denn ich bin ein großer und kuscheliger Bär. Ich mag alle Menschen, auch Kinder und die meisten meiner Hunde-Kumpel im Tierheim finde ich auch okay.

Ich hab mir sagen lassen, dass ich als Husky-Malamute-Mix eigentlich total aktiv sein müsste, aber ich lasse es lieber gemütlich angehen. Deshalb hab ich in meinen neun Lebensjahren wohl auch zu viel Speck angesetzt und muss jetzt ein bisschen abnehmen. Meine täglichen Runden mit den Gassigängern machen mir aber total viel Spaß, ich genieße die Spaziergänge im Wald und liebe es auch, mich im Bach abzukühlen.

Aber trotzdem ist mein größter Wunsch, endlich wieder ein tolles Zuhause zu finden. Wenn da schon ein anderer Hund wohnt, den ich mag, dann würde ich mich freuen, aber ich ziehe auch als Einzelhund bei euch ein. Ihr seht, ich bin ein toller Hund, aber eine Sache muss ich doch zugeben: Ich bleib nicht gerne alleine. Dann mache ich dem Husky in mir alle Ehre und jaule lautstark. Wenn ihr also viel Zeit für mich habt und mich kennenlernen wollt, besucht mich doch mal im Tierheim Velbert.

Kontakt: https://tierheimvelbert.de/balou-3