Die Kinderbücherei im Forum Velbert hat jede Menge Lesestoff für den Nachwuchs und Erwachsen, die etwas zum Vorlesen suchen. Foto: Mathias Kehren
Die Kinderbücherei im Forum Velbert hat jede Menge Lesestoff für den Nachwuchs und Erwachsen, die etwas zum Vorlesen suchen. Foto: Mathias Kehren

Velbert. Die Bücherei in Velbert, Oststraße 20, Eingang Europaplatz lädt Kinder ab drei Jahren mit Eltern, Geschwistern oder Großeltern zu einer neuen Vorlesestunde der Reihe „Magische Herbstferien“ ein. Am Samstag, 7. Oktober, werden ab 11 Uhr in der „Kinder-Welt“ im Obergeschoss von den Vorlesepatinnen Barbara Molderings und Svenja Kloos zwei zauberhafte und lustige Bilderbuchgeschichten vorgelesen. Die Teilnahme an der Aktion ist kostenlos, eine telefonische Anmeldung unter 02051/26-2281 ist erwünscht.

Abrakazebra und die kleine Hexe

Die erste Geschichte handelt vom Abrakazebra, einem zaubernden Zebra, das in einem kleinen Dorf namens „Nichtviellos“ alle Tiere aus den Fellsocken haut. Endlich passiert mal etwas Neues in Nichtviellos. Nur die Ziege traut dem exotisch gestreiften Gast nicht über den Weg. Er ist sich sicher: Das Zebra führt doch etwas im Schilde. Im Bilderbuch „Abrakazebra“ behandelt das erfolgreiche Autorenehepaar Helen und Thomas Docherty mit magischer Leichtigkeit und kindgerecht das wichtige Thema Toleranz.

Die zweite Geschichte der Vorlesestunde ist ein Bilderbuchklassiker: „Die neugierige kleine Hexe“ von Lieve Baeten bietet kleinen und großen Bilderbuchfans immer wieder ein zauberhaftes Lesevergnügen mit wunderschönen Illustrationen. „Hokuspokus groß gezaubert!“ – mit diesem Zauberspruch landet die kleine Hexe Lisbet auf dem Dachboden eines fremden Hauses. Wer hier wohl wohnt? Und vielleicht kann ja jemand ihren Besen reparieren?