Sternekoch Sascha Stemberg führt das renommierte Haus Stemberg in der fünften Generation. Foto: Mathias Kehren
Sternekoch Sascha Stemberg führt das renommierte Haus Stemberg in der fünften Generation. Foto: Mathias Kehren

Velbert. „Das tolle Essen und die angenehme Atmosphäre machen hier richtig Lust auf eine Wiederholung“, schreibt der renommierte Gastroführer, Guide Michelin, in seiner Bewertung für das Haus Stemberg an der Kuhlendahler Straße in Velbert-Neviges. Schon zum elften Mal in Folge bestätigen die Restaurantester der Stemberg’schen Küche Sternequalität.

Was bei Stembergs auf den ersten Blick in die Speisenkarte auffällt ist, dass sich hier ausgefallene Gerichte mit Stern-Ambitionen neben traditioneller Landgasthaus-Küche finden. „Zwei Küchen von einem Herd“, nennen Vater Walter und Sohn Sascha Stemberg ihr gemeinsam erdachtes Konzept, wo moderne und klassische Zubereitungsart einander sinnvoll ergänzen.

Das ist auch den Restauranttestern positiv aufgefallen: „Das ganz eigene Konzept lässt Platz für Variabilität“, heißt es in der Restaurantbeschreibung, um dann konkret zu werden: „So serviert man Ihnen ein 4- bis 6-Gänge-Menü, aber auch Gourmetgerichte à la carte.“ Und: „Besonders interessant wird es, wenn Tradition ins Spiel kommt und Speisen mit bürgerlicher Basis auf hohem Niveau umgesetzt werden. Das Ergebnis nennt sich beispielsweise ‚Königsberger Klopse & knuspriges Kalbsbries, Kaperncreme, Amalfi Zitrone, Grüne Gemüse & Püree‘. Und als Dessert Omas Schokoladenpudding.“

Die Empfehlung gilt wie gewohnt auch dem Service. Dieser ist laut Michlin-Guide „sehr freundlich, alles andere als steif und immer präsent.“

Die „schöne Weinkarte mit einigen wirklichen Raritäten“ rundet für die Tester das Bild vom Stern-Restaurant ab, wo „das tolle Essen und die angenehme Atmosphäre (…) Lust auf eine Wiederholung“ machen.