Kommunalwahl am Sonntag: Nur mit Maske und eigenem Stift ins Wahllokal. Foto: Pixabay
Kommunalwahl am Sonntag: Nur mit Maske und eigenem Stift ins Wahllokal. Foto: Pixabay

Velbert. Das Projektteam Wahlen weist daraufhin, dass bei den Wahlen am 13. September ein Hygienekonzept in den Wahllokalen gilt. Die eigene Maske und ein eigener Stift sind demnach mitzubringen.

Das Projektteam Wahlen der Stadt Velbert hat für die Durchführung der Kommunalwahlen und der Integrationsratswahl am 13. September nach Maßgabe der Coronaschutzverordnung ein Hygienekonzept erstellt. In den Wahlräumen gelten unter anderem die folgenden Regelungen:

  • Die Wählerinnen und Wähler sind verpflichtet, eine Mund-Nasen-Bedeckung während des Aufenthalts im Wahlraum, dessen Zuwegungen innerhalb des Gebäudes sowie in Warteschlangen zu tragen.
  • Alle Wählerinnen und Wähler werden gebeten, möglichst einen eigenen Stift mitzubringen.
  • Am Gebäudeeingang und / oder vor dem Wahlraum können die Hände desinfiziert werden.
  • Das Abstandsgebot von 1,5 Metern ist sowohl im als auch außerhalb des Wahlraumes einzuhalten.
  • Die Plätze der Wahlhelferinnen und Wahlhelfer mit unmittelbarem Kontakt zu Wählerinnen und Wählern werden mit einer ausreichend hohen Plexiglas-Abtrennung ausgestattet, die das Durchreichen von Wahlunterlagen erlaubt.
  • Der Wahlraum wird vor und während der Nutzung gut durchlüftet.
  • Falls Einbahnsysteme räumlich möglich sind, werden separate Ein- und Ausgänge eingerichtet.

Das Projektteam Wahlen appelliert an alle Wählerinnen und Wähler, diese Regelungen zum Schutz aller Beteiligten einzuhalten. Das Hygienekonzept zur Durchführung der Kommunalwahlen in Velbert ist zu finden unter www.velbert.de/politik/wahlen/kommunalwahlen.

Auskünfte in Wahlangelegenheiten gibt das Projektteam Wahlen unter Telefon: 02051/26-2452 oder -2567.