Wegen Corona können die Velberter Chöre nicht Singen. Nur die Chorgemeinschaft Plan B hat einen Auftritt am 6. Dezember in der Stadtkirche Neviges. Archivfoto: Chorfreunde
Wegen Corona können die Velberter Chöre nicht proben und auftreten. Nur die Chorgemeinschaft Plan B hat einen Auftritt am 6. Dezember in der Stadtkirche Neviges. Archivfoto: Chorfreunde

Velbert. Der Stadtverband der Velberter Chöre hat seine Jahreshauptversammlung abgehalten. Das Thema Corona beherrscht zur Zeit die Sängergemeinschaft, weil weder Proben noch Konzerte stattfinden können. Nur am 6. Dezember wird es ein Konzert in der Nevigeser Stadtkirche geben.

Am 6. Dezember treten die Chorfreunde Plan B in der ev.ref. Stadtkirche in Neviges auf. Das ist dann aber auch das bisher einizge geplante Konzert der Velberter Chöre. Eigene Chorfestivitäten und auch der Chortag der „Bergischen Chöre im Park am Schloss Hardenberg“ können wegen Corona nicht stattfinden.

Zur Jahreshauptversammlung hatten sich die Deligierten von elf Chören eingefunden. Der Ehrenvorsitzenden, Wolf Schlagowski, durch die erste Vorsitzende Heidi Besold begrüßten die Gäste. Altbürgermeister und Freund der Chöre, Heinz Schemken, ließ sich wwegen einer Erkrankungen entschuldigen.

In einer Schweigeminute wurde den in 2019 verstorbenen Mitgliedern Günther Menne und Günther Pasold gedacht. Anschließen wurden vier ausscheidende, langjährige Mitarbeiter verabschiedet: Der Schriftführer H.G. Ostholt und die Beisitzer Gisela Tillmann, Torsten Hörter und Karl-Heinz Jäger. Verabschiedet wurde auch die Männer-Chorgemeinschaft Deilbachtal, die sich im März 2020 wegen schwindender Mitgliederzahlen aufgelöst hat.

Ein neuer gemischter Chor, der Shanty Chor Velbert mit 27 Sängerninnen und Sängern, vertreten durch Karsten Bangert, ist neu in der Chorgemeinschaft aufgenommen worden.

Anschließend wurde der Vorstand neu geählt: 1. Vorsitzende: Heidelore Besold, 2. Vorsitzende: Sylvia Fehse-Groth, Geschäftsführer: Norbert Stebens, Kassenwart: Reinhard Schulz, neuer Schriftführer: Torsten Hörter, Beisitzer: Huberta Schumacher, Rainer Unterfeld, H.G. Ostholt, Kassenprüfer:  Gabriele Kranz, Bianca Schemaitat, Ulrike Hübenthal

Alle wurden einstimmig gewählt und nahmen die Wahl auf zwei Jahre an.

Die Teilnahme der Chöre am Tag der Heimat und Volkstrauertag steht wegen der Corona-Pandemie noch aus. Der Tag der Bergischen Chöre wurde auf den 27. Juni 2021 verschoben.